Go – japanisches Schach

An beiden Con-Tagen könnt ihr euch das japanische Brettspiel erklären lassen und es selber ausprobieren. Spielt mit oder gegen Michael und strengt eure grauen Zellen an.
Damit ihr wisst worum es geht, klauen wir mal eben bei Wikipedia:
Das alte Spiel stammt ursprünglich aus China, hat eine besondere Prägung in Japan und Korea erhalten und fand seit dem 20. Jahrhundert auch Verbreitung außerhalb Ostasiens.
Kurz zusammengefasst: Die Spieler setzen abwechselnd jeweils einen eigenen Stein auf die Schnittpunkte der Linien des Brettes. Man kann gegnerische Steine und Steingruppen schlagen, indem man sie rundum einschließt. Am Ende gewinnt der Spieler, der den größeren Teil des Brettes kontrolliert.


Go findet ihr im Zelt der Kreativen. Ihr braucht euch hierfür nicht extra einschreiben oder anmelden.

Kommentare sind geschlossen